Foto: Ørsted

OFFSHORE WIND

< 1 Lesezeit

Orsted plant Start von 253-MW-Windpark auf See im Mai, Juni

(Montel) Der dänische Energiekonzern Orsted plant den deutschen Offshore-Windpark Gode Wind 3 (253 MW) im Mai oder Juni kommerziell in Betrieb zu nehmen, teilte das Unternehmen am Donnerstag über die EEX-Transparenzplattform mit.

Den ersten Strom soll der Windpark im April liefern, hieß es.

Die finale Investitionsentscheidung für den Windpark in der Nordsee hatte Orsted 2021 getroffen.

Deutschland plant für sein Ziel, 2030 einen Erneuerbaren-Anteil von 80% am Strommix zu erreichen, auch mit einem massiven Ausbau der Offshore-Windkraft von derzeit 8,5 GW auf 30 GW. Im vergangenen Jahr ist die Kapazität um 0,3 GW gestiegen.